English

Pionier der Onlinetouristik mit Ideen
für die Zukunft

Anlaufstelle für die Kunden von über 80 Online-Reiseportalen, Kontaktpunkt für rund ein Dutzend dynamischer Veranstalter, Adressat von 1500 mobilen Reisevermittlern, Betreuer für 200 Hotlines und auch Ansprechpartner für 10.000 Reisebüros.

Insgesamt bewältigt die GfR rund fünf Millionen Kontakte per Telefon oder E-Mail pro Jahr. Zwischenzeitlich niedrigere Anfragelevel müssen dabei genauso abgefedert werden wie plötzliche Spitzen, mit denen eigentlich nicht zu rechnen war.

Dieses volatile Geschäft mit hohen Anforderungen an die fachliche Kompetenz der Mitarbeiter muss durchgeplant werden. Dabei darf es die hochqualifizierten Kollegen nicht so belasten, dass sie ihren anspruchsvollen Job nicht mehr gut genug machen können. Das erfordert präzise Organisation, beste IT-Unterstützung und vor allem motivierte Mitarbeiter. Das genau ist es auch, was die GfR auszeichnet und worin sie investiert. Seit 1997.

Was unsere Mitarbeiter sagen


Wir setzen bei der Planung auf Erfahrungswerte und Forecastzahlen. Wir wissen ja, wie die Saison verläuft. (Eve Sensöz)

Mit der Arbeit in einem kleinen Reisebüro hat das hier bei der GfR wenig zu tun. Vom Arbeitsaufkommen her ist das hier was ganz anderes. (Thi Ngoc Yen Ngyuen)