English

So gut wie irgend möglich

Die Säule unserer Inbound-Kundenbetreuung sind ausgebildete Reiseverkehrs- und Tourismuskaufleute. Alle Mitarbeiter durchlaufen eine drei- bis vierwöchige Einarbeitungszeit, damit sie den speziellen Anforderungen ihres Jobs gerecht werden können. Denn die Arbeit mit rasch wechselnden Kunden am Telefon und bei ganz unterschiedlichen Portalen verlangt Spezialkenntnisse, die man nicht im Reisebüro lernt. Das Training reicht von der Kundenansprache über die verschiedenen technischen und inhaltlichen Anforderungen der Portale bis hin zu professionellem Beschwerdemanagement.

Neues Wissen für die Praxis

Beim einmaligen Lernen bleibt es natürlich nicht. Auffrischungskurse und Coachings durch unsere Trainer und die Abteilungsleitungen halten gelerntes Wissen präsent und sorgen dafür, dass Neues schnell den Weg in die Praxis findet. Spezialkurse zu Sonderthemen oder aktuellen Entwicklungen vertiefen das Wissen bei Bedarf.

Sie regelt auch die Ausbildung des eigenen Nachwuchses. Zurzeit lernen je Jahrgang rund zehn angehende Tourismuskaufleute den zukunftsweisenden Arbeitsplatz bei der GfR kennen. Eigener Blockunterricht und regelmäßige Zielgebietsschulungen ergänzen den theoretischen Input der Berufsschule, im praktischen Part durchlaufen die Azubis alle Abteilungen des Unternehmens. Fast alle werden übernommen.

Ergänzt wird der Bedarf an gut ausgebildeten, neuen Mitarbeitern auch durch Qualifizierung von Quereinsteigern aus anderen kaufmännischen Berufen: Im Zusammenspiel zwischen Theorie in der Trainingsabteilung und Praxis im operativen Betrieb lernen die Neuen Schritt für Schritt, worauf es ankommt. Wer sich engagiert, der kann auf diese Weise auch zum vollwertigen Expedienten werden.